Gedenken an die Novemberpogrome



Auch in diesem Jahr wollen wir der Novemberpogrome 1938 in unserem Land gedenken. Wir erinnern an eine Zeit in der Antisemitismus, welcher in der Bevölkerung bereits vorhanden war und bis heute vorhanden ist, auf grausame, gewaltvolle und menschenverachtende Weise staatlich und systematisch organisiert ausgelebt wurde.


Am 09.11. um 19 Uhr wird Harald Hahn im Gymnasium Glienicke mit seinem Theaterstück "Monolog mit meinem 'asozialen' Großvater" zu Gast sein. Er setzt sich hier in bewegender Weise mit seiner eigenen Familiengeschichte auseinander und regt so zum Nachdenken über eine unbequeme Opfergruppe des Nationalsozialismus - die 'Asozialen' - an.


Am 12.11. um 16 Uhr wird das jüdische Puppentheater bubales in der Grundschule Birkenwerder mit ihrem Stück "Die Koscher-Maschine" zu Gast sein. Sie werden in einer Puppen-Science-Fiction spielerisch mit lustigen Songs und bunten Tieren die jüdischen Speiseregeln erklären. Ihr Stück ist besonders gut geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.


Der Eintritt ist bei beiden Veranstaltungen wie immer frei. Wir freuen uns über Spenden.